Mit Condor nonstop von München in die Karibik

Beam me up Scotty! Wie oft wünschen wir uns, mit einem Finger-Schnipsen am karibischen Strand liegen zu können?

Nicht ganz so fix, aber dennoch verdammt schnell und vor allen Dingen nonstop geht das mit Condor. Während des Winterflugplans 2017/18 fliegt Condor jeden Samstag direkt von München nach Martinique. Ich hatte die Ehre, beim Jungfernflug dabei sein zu dürfen.

Les Salines Martinique

Da ich schon zeitig aus Berlin angereist bin, sitze ich nun ganz entspannt vor meinem Cappuccino und beobachte die emsigen Menschen wie sie ihre dicken Winterjacken vom Band an der Sicherheitskontrolle zerren und zum Gate huschen. Es ist Anfang November und ich darf dieses Jahr tatsächlich noch Sommerluft schnuppern.

Die Boeing 767-300 steht schon bereit und wartet auf ihren ersten Flug Richtung Karibik. Ich bin ganz ehrlich: mein letzter Fug mit Condor war nicht prickelnd. Er ist allerdings auch sehr lange her. Es gab noch nicht die Möglichkeit, sich Filme auf das Tablet oder Handy zu laden, was die Tatsache, dass in dem Flieger nur alle paar Reihen ein kleiner Fernseher hing, der in Endlosschleife alte Filme zeigte, nicht besser machte.

Die neue Langstreckenflotte

Mittlerweile ist das alles ganz anders und viel moderner. Condor hat die Kabinen der kompletten Langstreckenflotte erneuert. Die Sitze sind ausreichend breit und meine Knie berühren nicht den Vordersitz. Auf diesem Flug habe ich sogar zwei Sitze für mich allein.

Alle Fluggäste haben einen eigenen Monitor, auf dem sie ihr eigenes Entertainment-Programm auswählen können. Solltest du trotzdem lieber deine runtergeladenen Serien auf dem Tablet oder Handy sehen wollen, gibt es USB Anschlüsse zum Akku laden.

In der Business Class gibt es vollautomatische Liegesitze, inklusive Stromanschlüssen. Aber die bleiben vorerst ein lang gehegter Traum von mir. Außerdem sind meine zwei Sitze gerade so gemütlich, dass ich auch keinen Liegesitz benötige.

Condor 767-300

Let them entertain you!

Grundsätzlich haben alle Reisenden, auch in der Economy Class, die Möglichkeit, eine kleine Auswahl an TV Shows und Filmen zu sehen.

An Board gibt es die Möglichkeit, einen Access Code für das Premium Entertainment Paket zu kaufen. Dieser kostet 8 Euro. Sparfüchse buchen den Code vorher: wenn du das Paket direkt bei Flugbuchung (mindestens 30 Tage vor Abflug) hinzufügst, kostet es nur 5,99 Euro und danach (ab 29 Tagen) bis zum Abflug 6,99 Euro.

Mit dem Access Code bist du dann für das komplette, sehr umfangreiche Entertainment Programm freigeschaltet.

Condor Premium Entertainment

Premium Essen für Foodies

Auch beim Essen gibt es die Möglichkeit, sich etwas zu gönnen. In der Economy Class bekommt jeder auf der Langstrecke eine warme Mahlzeit sowie einen heißen oder kalten Snack vor der Landung. Alkoholfreie Getränke sind kostenfrei.

Ein Menü-Upgrade gibt es ab 14,99 Euro. Dazu gehören dann auch alkoholische Getränke. Wahrscheinlich denkst du wie ich: die paar Stunden komme ich auch mit normalem Flugzeug-Essen klar.

Ich bin gerade mitten im Action-Film, als mir mein Premium-Menü (ich werde verwöhnt) aufgetischt wird. Ganz vertieft öffne ich nebenbei den Deckel der Hauptspeise und beginne zu essen. Schon beim ersten Bissen bin ich verblüfft. Normalweise dient Flugzeug-Essen lediglich zum Hunger stillen oder gar Zeitvertreib, aber dieses Essen schmeckt mir wirklich richtig gut.

Condor Premium Menü

Sollte wider Erwarten das Essen überhaupt nicht dein Fall sein, gibt es sogar eine Menükarte an Bord, von der du kleine Gerichte und Snacks bestellen kannst.

Als mein Tablett abgeräumt wird, klappe ich das Tischchen hoch und lege mich auf meine zwei Sitze. Es dauert nicht lange, bis ich grinsend einschlafe. Mein Condor-Albtraum endet genau hier, auf der Reise nach Martinique.

Unsere Ankunft ist sogar wie in einem schönen Traum, denn im Landeanflug auf Martinique fliegen wir in einen doppelten Regenbogen hinein, der sich scheinbar einmal ums Flugzeug wickelt. Wenn das kein gelungener Willkommensgruß für einen Jungfernflug ist! 

Condor Landeanflug Martinique


Informationen zur Flugbuchung

  • Die Flüge von München nach Martinique und zurück gehen jeweils Samstags
  • Der Hinflug findet auf der Strecke München – Martinique direkt statt
  • Der Rückflug ist mit Zwischenstopp auf Barbados (deswegen unbedingt den Reisepass mitnehmen, obwohl Martinique Frankreich und somit EU ist)
  • Auf allen Flügen werden neben der Economy Class auch die Premium Class und die Business Class angeboten
  • Der günstigste Oneway-Komplettpreis für Condor Flüge nach Fort de France beträgt im Flugplan Winter 2017/18 ab 249,99 Euro in der Economy Class, ab 499,99 Euro in der Premium Class und ab 999,99 Euro in der Business Class
  • Für die Anreise zum Abflughafen können Anschlussflüge ab vielen deutschen und europäischen Flughäfen bequem gleich ab 70 Euro pro Person und Strecke bei Condor dazu gebucht werden

Flugzeug Sonnenuntergang


Weitere Artikel über Martinique


Hinweis: Ich wurde im Rahmen einer Bloggerreise von Atout France und Condor nach Martinique eingeladen. Vielen lieben Dank dafür! Ich wusste nicht genau, was ich von der Karibikinsel erwarten soll und habe ganz unverhofft einen neuen Lieblingsflecken auf der Erde kennengelernt und meine Condor-„Angst“ habe ich auch überwunden!

2018-01-16T20:13:25+00:00

Leave A Comment