Als ich mit der vierten Klasse unserer Dorfgrundschule auf Klassenfahrt auf Sylt war, habe ich mich direkt in die Nordseeinsel verliebt. Später nahmen wir am Wochenende oftmals von Hamburg aus früh morgens den ersten Zug auf die Insel und den allerletzten zurück, wenn wir nicht gerade die paar Stunden Schlaf die ein Teenager braucht, dick eingemummelt am Strand verbrachten. Als ich älter wurde gönnten wir uns immer mal wieder ein Wochenende auf der Insel. Und das ist mit dem einen oder anderen Sylt-Spartipp auch gar nicht so teuer, wie du vielleicht denkst!

Crashkurs Sylt: Die Insel im Überblick

→ Sylt-Spartipp: Je nach Abreiseort lohnt sich ab Hamburg die Anreise mit dem SCHLESWIG-HOLSTEIN-TICKET der Deutschen Bahn. Falls du dein Fahrrad mitnimmst, kostet dafür die Tageskarte 4,50 EUR. 

Mit der Anreise per Zug auf Deutschlands nördlichste Nordseeinsel beginnt das Abenteuer. Wenn die Bahn Klanxbüll, den letzten Bahnhof auf dem Festland verlässt, tuckert sie auf den elf Kilometer langen Hindenburgdamm. Er verbindet Sylt auf zwei Bahngleisen mit dem Festland. 

Der Blick aus den Zugfenstern vermittelt direkt Urlaubsgefühle: links und rechts nichts als Wasser.

Der Zug bringt dich mitten auf die Insel, in die Hauptstadt Westerland. Wenn es noch zu früh ist, um  in deinem Hotel oder deine Ferienwohnung einzuchecken, kannst du dein Gepäck hier in Schließfächern deponieren.

Sylt Nordsee

→ Sylt-Spartipp: Falls du dich bestens auf deine Sylt-Reise vorbereitet hast und auf die Anekdoten der Busfahrer verzichten kannst, sparst du Geld, in dem du die Strecke der Inselrundfahrt einfach mit dem öffentlichen Bus machst. Die LINIE 1 fährt in den Norden und die LINIE 2 in den Süden. Die Preise für Einzelfahrten, Tages- oder Wochenkarten findest du auf der Webseite der SYLTER VERKEHRSGESELLSCHAFT.

Wenn du dir zunächst einen Überblick über die Insel verschaffen möchtest, lohnt sich eine Inselrundfahrt.

Täglich um 14:00 Uhr brechen vom ZOB Westerland, der direkt neben dem Hauptbahnhof liegt, die Busse zur großen und kleinen (ohne den Süden) Inselrundfahrt auf. Die Busfahrer sind kernige Nordlichter, die während der Fahrt allerlei Anekdoten über die viertgrößte Insel Deutschlands erzählen. 

Die Insel-Hauptstadt Westerland

An Westerland kommt niemand vorbei, der nach Sylt möchte – doch vielleicht, wenn du mit der Fähre anreist, aber sonst führen alle Wege über den größten Ort der Insel. Mein erster Gang ist meist direkt entlang der Fußgängerzone hin zum acht Kilometer langen Sandstrand, um einen ersten Blick auf die Strandkörbe und das Meer zu werfen. Wenn sich dann zufällig noch ein paar Surfer in den Wellen vergnügen, schau’ ich auch nicht weg. 

Westerland hat von Shopping bis Nightlife alles zu bieten, sogar ein Casino im Rathaus. Aber das alles (außer das Rathaus-Casino) kann ich auch zu Hause haben, weswegen es mich eher in die kleineren Orte der Insel zieht.

Wenningstedt-Braderup: Zentral und schnuckelig

Den Nachbarort Wenningstedt finde ich viel schöner als den Hauptort Westerland, der durch seine Hochhäuser doch eine Art unliebsamen Bettenburg-Charme versprüht. Hier in Wenningstedt dürfen die Häuser nicht höher als drei Etagen sein. Zudem gibt es viele der typisch norddeutschen Reetdach-Häuser. 

Wenningstedt Sylt

Von Westerland kommend rollen die Dünen sachte zum Deich, der die Insel vom Meer trennt. In Wenningstedt beginnt das Rote Kliff, eine 52 Meter hohe Steilküste, deren Ausläufer direkt auf den Strand treffen. Ich mag diesen Ort besonders gerne am Abend. Von hier aus den Sonnenuntergang zu beobachten, ist besonders schön. 

Auf der Westseite von Wenningstedt liegt Braderup. Hier geht es durch sanfte Wiesen und knorrige Heidelandschaft hinüber zum Wattenmeer.

Kampen: Ein Ort der Superlative

Das rote Kliff verbindet Wenningstedt mit Kampen, wo die Millionärsdichte besonders hoch ist. In Kampen, wie auch in dem Ort Rantum, werden ausschließlich Reetdach-Häuser gebaut, die eine maximale Höhe von 8,50 Metern nicht überschreiten dürfen. Das hört sich jetzt ganz schnuckelig und putzig an, aber bevor das Häuschen gebaut werden kann, muss das Land gekauft werden; und der Grundstückspreis hat es in sich. In Kampen beginnt er bei 30.000 EUR pro Quadratmeter. 

Neben dem beliebten Fotomotiv des Langen Christian, dem blau weißen Leuchtturm von Kampen, gibt es hier die höchste Erhebung von Sylt zu bewundern: die Uwe-Düne. Die Wanderdüne hat eine Höhe von 52,5 Metern. Auf der Düne befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus du bei guter Sicht bis zur dänischen Insel Rømø blicken kannst. 

Kampen Leuchtturm Sylt

Das Dünengebiet

Hinter Kampen wartet Natur pur: das größte Dünengebiet der Insel. Auf Sylt sind alle Dünen Wanderdünen. Eine Düne wandert ungefähr ein bis vier Meter pro Jahr. Die trockenen Sandkörner, die nicht mehr am Boden haften bleiben, werden vom Wind fortgetragen. Dabei heben die Sandkörner aber nicht vom Boden ab, sie rollen je nach Windrichtung auf den nächsten hohen Dünenkamm. Dort rollen sie anschließend auf der anderen Seite wieder runter an die Stelle, an der sich der Sand anhäuft. Zum Schutz der Dörfer, die ständig wieder vom Sand der Dünen begraben wurden, wurden fast alle Sylter Dünen mit Strandhafer bepflanzt. 

Dünen Sylt Nordsee

Sollte dich auf den Wegen zwischen den Dünen oder sonstwo plötzlich jemand von der Seite anblöken, wundere dich nicht: Auf der Insel gibt es eine Schafzucht mit über 4.000 Tieren. Sie laufen frei auf der Insel herum, so dass es sein kann, dass ganz plötzlich eine kleine Herde vor dir steht. Obacht: Schafe haben auf Sylt stets Vorfahrt!

Schafe Sylt

Der traumhaft einsame Norden

Der nördlichste Ort von Sylt und sogar von ganz Deutschland ist List. Willkommen geheißen wirst du hier als erstes vom dänischen Handynetz; und auch der Hafen von List erinnert mit seinen bunten Holzhäuschen an ein skandinavisches Fischerdorf.

DITTMEYER’S AUSTERN-COMPAGNIE
Hafenstraße 10 – 12
25992 List

Öffnungszeiten: täglich 11:00-21:00 Uhr

Für Austern-Fans lohnt sich ein Besuch bei Dittmeyer’s Austern-Compagnie, ganz in der Nähe des Lister Hafens. Es ist die einzige Austernzucht Deutschlands. Interessierte können eine Führung machen und im Anschluss die Sylter Royal in allen möglichen Zubereitungsarten probieren.

Hier oben im Listland wandern die letzten großen Wanderdünen, die noch nicht mit Strandhafer bepflanzt sind. An der Westseite befindet sich der Sylter Ellenbogen. An dieser Stelle ändert sich die Form der Insel permanent. Bei starkem Wind klaut sich das Meer etwas Sand und schwemmt es an anderer Stelle wieder an. Auch wenn dieser schier endlose, einsame Strand zum Baden einlädt, eben das ist hier verboten. Das Wattenmeer trifft hier auf die offene Nordsee und ruft so gefährliche Tiefenströmungen hervor. 

An diesen Strand verirren sich also nur Spaziergänger, die die Einsamkeit genießen wollen. Oder wir, die auch gerne Schabernack in den Dünen treiben.

Sylt Ellenbogen

Zeitreisen in Keitum

In Keitum kannst du eine Zeitreise in das Sylt längst vergangener Zeiten machen. Die Gassen hier sind etwas enger, die urigen Bäume etwas knorriger und die schmucken Kapitänshäuser noch etwas älter. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts war Keitum die Hauptstadt von Sylt. Die meisten Häuser stammen aus dem 18. Jahrhundert, einer Zeit in der der Walfang die Haupterwerbsquelle der Insel war. 

In den reetgedeckten Häusern, die von bunten Gärten und den typischen Friesenwällen umgeben sind, befinden sich heute kleine Boutiquen ortsansässiger Kunsthandwerk-Designer und kleine Teestuben. 

Keitum Sylt

ALTFRIESISCHES HAUS
Am Kliff 13
25980 Keitum

Öffnungszeiten: im Sommer Montag-Freitag 10:00-17:00 Uhr, Wochenende & Feiertage 11:00-17:00 Uhr, im Winter Donnerstag-Sonntag 11:00-15: Uhr
Eintritt: 5,00 EUR

Geblieben ist die Geschichte im Altfriesischen Haus. Die Eingangstür ist eine Art Zeitportal. Wenn du hindurch gehst, gelangst du mitten in den Pesel, die Wohnstube wie sie 1640 auf Sylt Gang und Gäbe war.

Wenn du noch weiter in die Vergangenheit reisen möchtest, spazierst du auf die Wattseite von Keitum,  wo die Hünengräber Harhoog und Tipkenhoog liegen. Sie stammen beide aus der Steinzeit.

Hünengräber Sylt

Tatsächlich gibt es auf Sylt über 530 Grabhügel aus der Bronze- und Wikingerzeit und fast 50 Megalithgräber aus der Jungsteinzeit. Eine Karte mit allen Plätzen der Gräber findest du: HIER.

Das wilde Hörnum

Am südlichsten Zipfel von Sylt befindet sich die Odde. Die Dünen- und Heidelandschaft ist umgeben von Wasser und musste in den letzten Jahren durch Unwetter große Landverluste einbüßen. Die bepflanzten  Dünen, die um die Odde herum stehen, sollen als Schutzwall gegen das Meer dienen. Der Ort Hörnum selbst wird durch Tetrapoden, eine Art riesengroßer Beton-Dreiarm, vor Sturmfluten geschützt. 

LEUCHTTURM HÖRNUM
25997 Hörnum

Besichtigungen: Montag, Mittwoch & Donnerstag stündlich zwischen 9:00 und 12:00 Uhr.
Eintritt: 6,00 EUR

Diese raue Landschaft bestaunst du am besten von weit oben. Auf Sylt gibt es bis heute noch vier funktionstüchtige Leuchttürme, aber nur der in Hörnum kann auch besichtigt werden. Die Treppen führen dich auf die 50 Meter hohe Aussichtsplattform, von der aus du über Sylt und die benachbarten Halligen blicken kannst. 

Hörnum Leuchtturm Sylt

Der Hotspot schlechthin in Hörnum ist der Hafen – nicht nur wegen seines berühmten Stammgasts. Kegelrobbe Willi kommt nämlich häufig hierher, um zu schauen, ob er nicht ein bisschen was zu fressen abgreifen kann – vor allem, wenn die Fischer vielleicht etwas von ihrem Fanggut im Hafenbecken verlieren. Auch die Muschelfischer kommen im Hörnumer Hafen an und liefern ihren Fang direkt an der kleinen weißen Muschelbude ab, in der du sie dir dann auf verschiedenste Weisen zubereitet zu Gemüte führen kannst. 

Und auch wenn du selbst gerne in See stechen möchtest, ist Hörnum der richtige Hafen dafür. 

Ausflüge mit dem Schiff

Nicht alle Kegelrobben sind so zutraulich wie Willi. Um seinen Artgenossen dabei zuzusehen, wie sie sich in der Sonne räkeln, empfiehlt sich ein Ausflug zu den Seehundbänken. Von Mitte März bis Mitte Oktober stechen die Ausflugsschiffe mehrmals am Tag von Hörnum aus zu diversen Fahrten in See.

Bei den Ausflügen handelt es sich nicht um schieres auf dem Meer herumschippern, sondern um Ausflüge, bei denen du etwas lernen kannst. Bei meiner Fahrt zu den Seehundbänken sind Marlene und Burkhard dabei. Marlene macht ein Praktikum bei der SCHUTZSTATION WATTENMEER und Burkhard ein freiwilliges soziales Jahr. Während unseres Ausflugs, holt ein Fischer ein Netz mit sämtlichem Getier aus der Nordsee an Bord und kippt es in das große Becken an Deck des Schiffs. 

Marlene und Burkhard sortieren die Seetiere und holen Seeschnecken, Krabben und Seesterne heraus, um sie uns näher zu erklären. Keine Angst: nach dem Vortrag kommen alle Tiere wieder in die Nordsee zurück.

→ Sylt-Spartipp: Wenn du gerne eine Schifffahrt machen und Geld sparen möchtest, kannst du zum Beispiel eine Frühstücksfahrt (11,50 EUR) oder eine Kaffeefahrt (10,00 EUR) mitmachen. Da bist du nicht nur auf dem Meer unterwegs, sondern hast direkt eine Mahlzeit dabei. Abends gibt es zum Beispiel auch Fahrten mit Happy Hour (10,50 EUR), bei der es Getränke zum halben Preis gibt. Eine Übersicht über alle Fahrten gibt es auf der WEBSEITE DER ADLERSCHIFFE

Ein paar Knoten weiter erreichen wir die Seehundbänke. Da liegen die dicken Würstchen und lassen sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Tatsächlich sonnen sich die Robben. Das Vitamin D der Sonne hält das Fell funktionsfähig. Bei der Nahrungssuche reagieren die feinen Härchen auf Schwingungen. 

Dies ist auch der Ort, an dem die Robben-Babys geboren werden. Bei Sturm kann es durchaus passieren, dass die Bänke überspült und die Robben-Kinder weggespült werden. Leider sind die Mütter treulose Tomaten, denen das vollkommen egal ist.

Die Kleinen werden dann ins Meer und letztlich an den Strand gespült, wo sie wie wild heulen; daher die Bezeichnung Heuler. Hier kommen Marlene und Burkhard wieder ins Spiel, denn die Wattenmeer Helden sammeln die Robben-Kinder ein und pflegen sie so lange, bis sie wieder alleine auf das Meer hinaus geschickt werden können. 

Unterwegs mit der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V.

Seit mehr als 90 Jahren engagieren sich die Mitglieder der Naturschutzgemeinschaft Sylt für den Schutz der Inselnatur. Das Bestreben des Vereins ist es, Sylt nicht nur als Touristendestination darzustellen, sondern die Insel auch als Flaggschiff für den Klimaschutz und echte Nachhaltigkeit zu etablieren. 

Natur Sylt Nordsee

→ Sylt-Spartipp: Die Touren sind theoretisch kostenfrei. Auf der Webseite ist eine Spendenempfehlung für jede Tour zu finden. Wieviel du letztlich gibst, ist dir überlassen. Allerdings möchte ich dir raten, die Touren nur dann kostenlos in Anspruch zu nehmen, wenn du wirklich sehr knapp bei Kasse bist, schließlich zahlst du hier für den guten Zweck. Eine andere Möglichkeit ist, im Voraus oder Nachhinein, eine ordentliche SPENDE zu leisten. 

Schön finde ich den Leitsatz: Natur darf nicht nur Kulisse sein.

Deswegen bietet der Verein unterschiedlichste Touren an, bei denen die Teilnehmer viel über die Natur der Insel und die Gefahren, denen sie ausgesetzt ist erfahren. Von Wattwanderungen über naturkundliche Radtouren bis hin zu Kräuterwanderungen durch die Heide mit anschließender Tee-Verkostung wird vieles geboten. Eine Übersicht über die Termine findest du auf der WEBSEITE der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V.

Mit unserer Unterstützung können wir alle noch lange diese wundervolle Insel genießen! 

Ein Videogruß aus Sylt

Informationen für deine Reise nach Sylt

Beste Reisezeit 

Das Wetter auf Sylt ist immer für eine Überraschung gut, so gibt es selten einen kompletten Regen- oder ganzen Blauer-Himmel-Tag. Sonne und Regen wechseln sich stetig ab, weswegen du auch unbedingt wetterfeste Kleidung dabei haben solltest. Das Klima an sich ist dagegen recht gleichbleibend. Im Sommer wird es nicht richtig heiß und im Winter nicht klirrend kalt. Im Durchschnitt sind die Winter 2°C milder als auf dem Festland. Allerdings sind auch die Sommer mit durchschnittlich 17°C etwas frischer, dafür scheint auf Sylt im Durchschnitt täglich knapp 5 Stunden die Sonne.

Sylt Evelyn

Anreisen & Rumreisen

Von Hamburg aus kommst du am günstigsten mit dem SCHLESWIG-HOLSTEIN-TICKET der Deutschen Bahn nach Westerland. Das kostet für eine Person 28,00 EUR und jeder weitere Mitfahrer (maximal 4) muss nur 3,00 EUR zahlen. Checkt aber vorher auch, ob es nicht ohnehin Bahn-Sparpreise von eurem Wohnort aus gibt. Neben der Regionalbahn fährt auch ein IC auf die Insel, der aber nicht mit dem Schleswig-Holstein-Ticket genutzt werden kann. 

Wenn du dein Auto mitnehmen möchtest kannst du mit dem AUTOZUG DER DEUTSCHEN BAHN fahren. Eine einzelne Fahrt kostet 56,00 EUR, Hin- und Rückfahrt zusammen von Dienstag bis Donnerstag 86,00 EUR und Freitag bis Montag 99,90 EUR. Oder du nimmst den Blauen Autozug, um auf die Insel zu kommen. Eine Übersicht über die Preise und Angebote findest du auf der OFFIZIELLEN WEBSEITE

Auch mit der Fähre gelangst du nach Sylt. Dafür musst du aber erst über die dänische Grenze. Da die Nutzung nur zum touristischen Zweck und  für den Frachtverkehr erlaubt ist, musst du einen entsprechenden Nachweis vorzeigen. Das kann zum Beispiel die Buchungsbestätigung deiner Unterkunft sein. Falls du deinen Hund im Gepäck hast, muss für diesen an der Grenze ein Impfpass vorgezeigt werden. Eine Hin- und Rückfahrt mit der Fähre kostet 85,00 EUR. Den Fahrplan findest du auf der WEBSEITE DER SYLTFÄHRE.

Das beste Fortbewegungsmittel auf der Insel selbst ist das Fahrrad. Solltest du nicht mit deinem eigenen anreisen, welches du im Zug mit transportieren könntest, kannst du dir auf Sylt an fast jeder Ecke eins leihen. Den Radspaß gibt es ab 8,00 EUR PRO TAG

Radfahren Sylt

Weitere Tipps für Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

INSELRUNDFAHRT MIT DEM BUS
Täglich von 14:00-17:15 Uhr (November bis Februar 13:00-16:00 Uhr)

Preis: 18,50 EUR/12,00 EUR 

Die große Inselrundfahrt führt dich gen Norden, über Wenningstedt, Kampen, das Wanderdünengebiet und den Königshafen nach List. Nach einer kurzen Pause geht es über Braderup, Munkmarsch, Keitum und Tinnum weiter in den idyllischen Süden nach Rantum und Hörnum. Bei der kleinen Inselrundfahrt geht es von Tinnum direkt zurück nach Westerland. Tickets kannst du auch ONLINE BUCHEN

AUSFLÜGE MIT DEM SCHIFF

Besonders bei schönem Wetter bietet sich ein Ausflug mit dem Schiff an. Dieser kann zu den nahegelegenen Halligen, den Seehundbänken oder bis nach Helgoland gehen. Zusätzlich gibt es viele Themenschifffahrten. Eine Übersicht über alle Fahrten findest du auf der Webseite von ADLER SCHIFFE.

Ein Spaziergang durch die Munkmarsch

Die Munkmarsch bringt Abwechslung in das Bild der Dünen- und Heidelandschaft. Neben einem alten Fährhafen gibt es hier alte Bauernhäuser. Die Marschlandschaft wurde nach einem Mönchskloster benannt, zu dem sie im Mittelalter gehörte.

Rantum für Ornithologie-Fans

Im zweiten Weltkrieg sollte am Rantumer Deich ein Seeflughafen entstehen. Allerdings war das Wasser hier immer zu unruhig. Nach dem Krieg wurde das Gebiet renaturalisiert. Heute nisten im Rantumbecken zahlreiche Zugvögel und machen das Gebiet zum artenreichsten Seevogelschutzgebiet der deutschen Küste.

Tinnum Tierpark
Ringweg 100
25980 Sylt

Öffnungszeiten: täglich 10:00-18:00 Uhr
Preise: 14,00/7,00 EUR, Kinder bis 3 Jahren frei

Vielleicht bist du mit Kindern unterwegs, die irgendwann genug davon haben, Sandburgen zu bauen. Dann ist ein Ausflug nach Tinnum genau das richtige: Inmitten der Tinnumer Wiesen gibt es einen Tierpark. Einige der 400 Tiere kannst du per Tretboot vom See aus beobachten.

Food & Drinks

Die frische Nordseeluft macht hungrig. Oftmals habe ich mir einfach auf dem Weg ein Fischbrötchen geholt und am Strand oder in den Dünen gegessen.

GOSCH AM KLIFF
Dünenstraße 17a
25996 Wenningstedt-Braderup 

Öffnungszeiten: täglich von 12:00-22:00 Uhr

Hier sitze ich am liebsten bei Sonnenuntergang mit einem Rosé im Glas und einem Matjesbrötchen in der Hand. Der Blick vom Roten Kliff, der Steilküste zwischen Wenningstedt und Kampen, ist einfach nur schön.

BEACH BOX
Käpt’n-Christiansen-Straße 40
25980 Westerland

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 12:00-18:30 Uhr, Dienstag geschlossen

Es muss nicht immer Austern schlürfen und Champagner trinken sein! Ganz im Gegenteil: Burger und Bier sind doch eigentlich die viel coolere Alternative. Den absolut besten Burger der Insel gibt es in einer kleinen Strandbude hinterm Deich in Westerland. 

Beach Box Sylt

SYLTER MUSCHEL BISTRO
Am Kai
25997 Hörnum 

Öffnungszeiten: Mittwoch-Montag 12:00-22:00 Uhr

Frischer geht es nicht. Die Muscheln hier im Bistro kommen direkt vom Kutter, der vor der Tür des kleinen Holzhäuschens ankert. Vielleicht kannst du sogar dabei zusehen, wie deine Muscheln vom Kutter auf deinen Teller kullern.

KUPFERKANNE
Stapelhooger Wai 7
25999 Kampen 

Öffnungszeiten: täglich 10:00-17:00 Uhr

Magst du gerne Kuchen? Gibt es eine rhetorischere Frage? Die Kupferkanne in Kampen ist nicht nur urgemütlich, sondern kredenzt auch den leckersten Kuchen. Egal, mit wem ich über Sylt spreche – alle empfehlen immer die Kupferkanne. Wir waren hier übrigens auch schon mal zum Frühstück, was sich ebenfalls absolut lohnt.

SAMOA SEEPFERDCHEN
Hörnumer Str. 70
25980 Sylt

Öffnungszeiten: täglich von 12:00-22:00 Uhr 

Vielleicht möchtest du dir doch einen Abend etwas exklusives gönnen? Das geht ganz hervorragend inmitten der Rantumer Dünenlandschaft mit Blick auf das Meer. In dem Restaurant mit den historischen Dielen gibt alles vom fangfrischen Nordseefisch bis zum zarten Steak. 

Unterkunft

Dass Sylt etwas teurer ist, macht sich hauptsächlich bei der Suche der Unterkunft bemerkbar. Ich habe bei meinen Aufenthalten meist im Hotel Noge gewohnt. Gerade wenn du aber planst, etwas länger zu bleiben, würde ich dir eine Ferienwohnung empfehlen, so dass du zu Hause frühstücken oder auch kochen kannst. Eine große Auswahl findest du zum Beispiel bei AIRBNB oder HOME TO GO. Es gibt auch mehrere Rheuma-Wiesen, wie die Sylter ihre Zeltplätze nennen, auf der Insel. 

Hotel Noge Sylt Westerland

HAUS NOGE
Dr.-Ross-Straße 31
25980 Sylt

Preis: DZ ab 165,00 EUR

Die kleine blau-weiß angestrichene Altbauvilla steht direkt hinterm Deich, unweit des Zentrums von Westerland. Jedes Zimmer ist anders eingerichtet. So hängen im Kapitänszimmer Galionsfiguren an den alten Holzbalken und zwischen dem Zimmer und dem Bad wurde ein altes  Bullauge eingearbeitet. Noch ein großer Pluspunkt: das Frühstück ist verdammt gut und wird mit viel Liebe angerichtet!

Weitere Unterkünfte auf Sylt findest du: HIER

Noch mehr Sylt-Lektüre zum Schmökern

  • Informationen rund um die Insel findest du auf der offiziellen WEBSEITE VON SYLT
  • Schietwetter? Tipps für Sylt bei Regen gibt dir Ina auf ihrem Blog GENUSSBUMMLER
  • Falls du Kuchen-Junkie bist, findest du bestimmt etwas passendes auf MY HAPPY PLACES. Hier hat Britta ihre Lieblingscafés auf Sylt zusammengestellt.
  • Du würdest gerne wissen, wie es wohl zur kälteren Jahreszeit auf Sylt ist? KULTURTÄNZER Kathi erzählt dir, warum du die Insel auch unbedingt einmal im Winter besuchen solltest.

 Offenlegung: dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du hierüber buchst, erhalte ich eine kleine Provision, die dem Erhalt dieses Blogs dient. Für dich entstehen keine Mehrkosten.